Nur vier externe Bauteile nötig Bipolar-Schrittmotor-/Dual-DC-Motortreiber-IC

Zwei verschiedene QFN-Gehäusevarianten stehen zur Auswahl.
Zwei verschiedene QFN-Gehäusevarianten stehen zur Auswahl.

Mit dem A3916 stellt Allegro MicroSystems einen Low-Voltage-Bipolar-Schrittmotor-/Dual-DC-Motortreiber vor. Der Treiber-Baustein eignet sich für die PWM-basierte Ansteuerung von Low-Voltage-Schrittmotoren oder Dual-DC-Motoren. Dafür benötigt er nur vier externe Bauelemente.

Der Treiber stellt einen Ausgangsstrom von bis zu 1 A pro Kanal bereit und lässt sich an Spannungen von 2,7 bis 15 V betreiben. Zur Ausstattung des Bausteins gehören sämtliche erforderlichen Motorsteuerungsschaltkreise einschließlich eines PWM-Reglers mit fester Off-Zeit. Dieser legt abhängig von der Auswahl eines niederohmigen Strommesswiderstands einen Spitzenstrom in der Motorwicklung fest.

Eine interne Spannungsversorgung erübrigt einen externen LDO-Regler. Die integrierte Ladungspumpe benötigt nur einen externen Kondensator. Eine Diagnosefunktion wird durch den Active-Low-Fehlerausgang ermöglicht, der den Nutzer über eine Abschaltung bei Überhitzung oder Überstrom informiert.

Der von Allegro MicroSystems vorgestellte Treiber lässt sich in Applikationen verwenden, die an einer Li-Ionen-Zelle oder drei AA-Batterien laufen. Zwei Gehäusevarianten stehen zur Verfügung, nämlich ein 16-poliges QFN-Gehäuse mit 3 mm x 3 mm Grundfläche sowie eine direkte Ersatzvariante für den A3906 im 20-poligen QFN-Gehäuse mit 4 mm x 4 mm Grundfläche. Beide Varianten verfügen für die Wärmeableitung über ein Exposed Tab.