Jetzt bewerben! AMA ruft zum Innovationspreis 2012 auf

AMA Innovationspreis 2012: Gesucht werden innovative, wissenschaftliche Entwicklungen mit erkennbarem Marktansatz aus den Bereichen Sensorik und Messtechnik.
AMA Innovationspreis 2012: Gesucht werden innovative, wissenschaftliche Entwicklungen mit erkennbarem Marktansatz aus den Bereichen Sensorik und Messtechnik.

Der AMA Fachverband für Sensorik sucht wieder innovative Entwicklungen mit erkennbarem Marktansatz aus den Bereichen Sensorik und Messtechnik. Für den mit 10.000 Euro dotierten Innovationspreis können sich sowohl Einzelpersonen als auch Entwicklerteams bewerben.

Es ist wieder soweit: Der AMA Fachverband für Sensorik e.V. ruft Entwickler und Entwicklerteams auf, sich für den AMA Innovationspreis 2012 zu bewerben. Die Entwickler der prämierten Innovation können sich über ein Preisgeld von 10.000 Euro freuen. Eine Jury aus Vertreten aus Wissenschaft und Wirtschaft beurteilt sowohl die wissenschaftliche Leistung, als auch die Marktchancen: »Wir sind jedes Jahr erfreut über die vielen, innovativen und dabei marktrelevanten Bewerbungen aus der ganzen Welt. Ein zusätzlicher Anreiz für die Bewerbung liegt darin, dass wir die Ideengeber und die Entwickler, also die tatsächlichen Innovatoren auszeichnen und nicht die Institutionen oder Firmen dahinter«, erklärt Juryvorsitzender Prof. Andreas Schütze von der Universität des Saarlandes.

Bewerben können sich sowohl Einzelpersonen als auch Teams aus der ganzen Welt. Die Teilnahmebedingungen sind hier einsehbar. Einsendeschluss ist der 16. Januar 2012. Die Nominierungen werden auf der AMA Jahrespressekonferenz im Februar 2012 bekannt gegeben, die Preisverleihung erfolgt zur Eröffnungsfeier der SENSOR+TEST am 22. Mai 2012 in Nürnberg.

Seit zwölf Jahren prämiert der AMA Fachverband für Sensorik e.V. außergewöhnliche Forschungs- und Entwicklungsleistungen aus der Sensorik und Messtechnik. Der Preis soll auch ein Sprungbrett aus den Entwicklungslaboren hinein in die Anwenderindustrie sein: »Viele unserer Bewerber bestätigten uns, dass sie bereits als Nominierte des Innovationspreises schnell interessante Investorengespräche führen konnten«, so Thomas Simmons, AMA Geschäftsführer.