Aufgaben-Neuverteilung Änderungen in der Geschäftsführung von Robert Bosch

Dr. Werner Struth geht in den Ruhestand.
Dr. Werner Struth geht in den Ruhestand.

Nach 28 Jahren im Unternehmen tritt Dr. Werner Struth als Geschäftsführer der Robert Bosch GmbH in den Ruhestand. Die Tätigkeit des 60-jährigen endet am 31.03.2017.

Zuletzt verantwortete Struth den Unternehmensbereich Industrial Technology mit den Geschäftsbereichen Packaging Technology und Drive and Control Technology. Zudem war er für die Regionen Nord- und Südamerika, die Fertigungskoordination sowie für die Themen Arbeitssicherheit und Umweltschutz zuständig.

Die Position von Struth, der seit 2012 als Geschäftsführer tätig war, wird nicht neu besetzt. Die Aufgaben werden innerhalb der Geschäftsführung von Bosch neu aufgeteilt: Dr. Stefan Hartung übernimmt die Verantwortung für den Unternehmensbereich Industrial Technology sowie die Fertigungskoordination. Dr. Markus Heyn ist künftig für die Regionen Nord- und Südamerika zuständig, während Christoph Kübel die Arbeitssicherheit und den Umweltschutz verantwortet.

Im Lauf seiner Karriere bei Bosch war Dr. Werner Struth von 2005 bis 2012 Vorsitzender des Bereichsvorstands des Geschäftsbereichs Chassis Systems Control und von 2002 bis 2005 Mitglied des Bereichsvorstands des Geschäftsbereichs Diesel Systems. Davor war er unter anderem mehrere Jahre bei Bosch Braking Systems in Japan tätig.