Wachstumsmarkt China ZF schließt Joint Venture im Staplersegment mit Anhui Heli

ZF und der chinesische Gabelstapler-Hersteller Heli gründen ein Joint Venture in China namens ZF-Heli Drivetech.
ZF und der chinesische Gabelstapler-Hersteller Heli gründen ein Joint Venture in China namens ZF-Heli Drivetech.

ZF Friedrichshafen will mit dem chinesischen Unternehmen Anhui Heli ein Joint Venture vereinbaren. Der Name des Unternehmens wird ZF-Heli Drivetech lauten. Mit diesem Gemeinschaftsunternehmen erhält der Zulieferer in China Zugang zum Gabelstaplermarkt.

China ist für ZF Friedrichshafen ein strategisch bedeutsamer Wachstumsmarkt. An diesem Wachstum soll jetzt die Division Industrietechnik, Geschäftsfeld Staplersysteme, durch das Joint Venture mit dem chinesischen Unternehmen Anhui Heli partizipieren.

In das Joint Venture bringt der Zulieferer seine Staplerprodukte (Getriebe und Achsen) aus dem chinesischen Werk Hangzhou ein, Heli einen Teil seiner Getriebe- und Achsproduktion.

ZF hält 51 Prozent der Anteile an dem Gemeinschaftsunternehmen. So kann der Zulieferer seinen Best-Choice-Ansatz sowohl in China als auch global umsetzen. Das Unternehmen bietet im Basic-, Highline- und Premium-Segment kundenspezifisch angepasste Produkte an.