Akquise ZF arbeitet an Übernahmeangebot für TRW

Luftaufnahme ZF Friedrichshafen AG. Der Hersteller pusht seine Übernahmepläne von TRW.
Luftaufnahme ZF Friedrichshafen AG. Der Hersteller pusht seine Übernahmepläne von TRW.

ZF Friedrichshafen arbeitet intensiv an der offiziellen Offerte für den an der Börse aktuell mit rund 8,5 Milliarden Euro bewerteten US-Konkurrenten TRW Automotive. Um kartellrechtliche Probleme von vorherein zu umgehen, verhandelt das Unternehmen mit Bosch.

Wie die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtet, will ZF vor einer möglichen TRW-Übernahme den Anteil des Gemeinschaftsunternehmen ZF Lenksystem an Bosch verkaufen. Dazu haben beide Unternehmen die Gespräche nach einer kurzen Sommerpause wieder aufgenommen. Das seit 1999 gemeinsam betriebene Unternehmen zur Produktion von Lenkungen fährt einen Jahresumsatz von 5,5 Milliarden Dollar ein. Weil TRW in diesem Geschäft ebenfalls sehr stark sei, wolle ZF seinen Anteil an dem Bosch-Joint-Venture vor einer Offerte für den US-Konzern gerne vorher abgeben. Danach will ZF ein Gebot vorlegen, was bereits kommende Woche der Fall sein könnte. Im Prinzip seien sich ZF und TRW schon einig. Durch einen Zusammenschluss würde der nach Bosch weltweit zweitgrößte Autozulieferer entstehen.