Joint Venture von Johnson Controls und SAIC Yanfeng Automotive Interiors gegründet

Alex Molinaroli (links) Vostandsvorsitzender und CEO Johnson Control und Shen Jianhua, stellvertr. Vorstandsvorsitzender SAIC & HASCO und Vostandsvorsitzender von Yanfeng bei der Vertragsunterzeichnung.
Alex Molinaroli (links) Vostandsvorsitzender und CEO Johnson Controls und Shen Jianhua, stellvertr. Vorstandsvorsitzender SAIC & HASCO und Vostandsvorsitzender von Yanfeng bei der Vertragsunterzeichnung.

Yanfeng Automotive Trim Systems, Tochtergesellschaft des zu SAIC Motor gehörenden Komponentenherstellers Huayu Automotive Systems und Johnson Controls haben das Gemeinschaftsunternehmen Yanfeng Automotive Interiors gegründet.

Yanfeng hält an dem Joint Venture einen Mehrheitsanteil von 70 Prozent, Johnson Controls 30 Prozent. Das Produktportfolio von Yanfeng Automotive Interiors umfasst Instrumententafeln und Cockpitsysteme, Türverkleidungen, Mittelkonsolen und Dachbedieneinheiten. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Shanghai und beschäftigt weltweit mehr als 28.000 Mitarbeiter an über 90 Produktions- und Entwicklungsstandorten.

Zur Führungsspitze von Yanfeng Automotive Interiors gehören neben Chief Excutive Officer Johannes Roters auch Weizhong Wang als stellvertretenden CEO, Bob Van Himbergen als Chief Financial Officer und Yiru Su als Chief Commercial Officer. Das Joint Venture verfügt nach eigenen Angaben über einen Auftragsbestand von 10 Mrd. US-Dollar.