Fliegendes Auto »AeroMobil 3.0« Wenn das Fahrzeug sich in die Luft erhebt

Das fliegende Auto »Aeromobil 3.0«
Das fliegende Auto »Aeromobil 3.0«

Der Traum vom fliegenden Auto könnte bald wahr werden: Auf dem Pioneers Festival in Wien hat das slowakische Unternehmen AeroMobil sein »AeroMobil 3.0« vorgestellt – ein Fahrzeug, das auch fliegen kann.

»Eine Kombination aus Flugzeug und Auto wird kommen«, hat Henry Ford bereits 1940 behauptet. Seine Vision könnte nun Wirklichkeit werden. Mit dem »AeroMobil 3.0« gibt es einen Hybriden, der fährt und fliegt. Das 450 kg leichte Auto ist im Normalzustand 6 m lang und 2,24 m breit. Mit ausgeklappten Flügeln hat es eine Spannweite von 8,32 m. Es kann mit 130 km/h vom Boden abheben und eine Höhe von etwa 3.000 m erreichen. Der Benzinverbrauch beträgt 8 l auf 100 km, in der Luft sind es dann 15 l pro 100 km.

Auf der Straße kann der Hybrid eine Reichweite von fast 900 Kilometern erzielen, bei einer Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h. Hebt das Aeromobil ab, kann es maximal 200 km/h fliegen und schafft damit etwa 700 km weit. Als langsamste Fluggeschwindigkeit geben die Hersteller 60 km/h an.

Das Aeromobil soll 220.000 Euro kosten und könnte bereits 2016 auf den Markt kommen. Es wird seit Oktober unter realen Flugbedingungen getestet.

Bilder: 5

Hybrid aus Fahr- und Flugzeug

Aeromobil 3.0 in Wien präsentiert