Software-Know-how für autonomes Fahren Volkswagen eröffnet Digital Lab in Berlin

Heinz-Joachim Thust, Mitglied des Gesamtbetriebsrats, Dr. Martin Hofmann, CIO Volkswagen, Dorothee Bär, Parlamentarische Staatssekretärin BMVI, und Matthias Müller, CEO Volkswagen (vlnr), eröffneten das neue Digital Lab in Berlin.
Heinz-Joachim Thust, Mitglied des Gesamtbetriebsrats, Dr. Martin Hofmann, CIO Volkswagen, Dorothee Bär, Parlamentarische Staatssekretärin BMVI, und Matthias Müller, CEO Volkswagen (vlnr), eröffneten das neue Digital Lab in Berlin.

Volkswagen hat in Berlin das Digital Lab eröffnet und will damit seine IT-Kompetenz ausbauen. Hier arbeiten Software-Experten des Automobilherstellers mit dem Software-Unternehmen Pivotal an einem digitalen Ökosystem, das neue Mobilitätsservices und Dienste rund um das vernetzte Fahrzeug bietet.

Das neue Digital Lab in Berlin ist Teil eines weltweiten Netzes von IT-Labs und weiterer Kompetenzzentren von Volkswagen, mit denen der Automobilhersteller seine Anstrengungen in den Zukunftsfeldern IT, Digitalisierung und autonomes Fahren forciert. Die im Digital Lab entwickelten Services stehen allen Konzernmarken zur Verfügung. Darüber hinaus unterstützt das Lab Fachbereiche wie Vertrieb und technische Entwicklung bei der Entwicklung passgenauer Software-Produkte. Damit stärken die Wolfsburger ihre Inhouse-Kompetenz im Bereich der Software-Lösungen.

Matthias Müller, Vorstandsvorsitzender des Volkswagen Konzerns, ist sich sicher: „Wir nutzen die Chancen der Digitalisierung. Wir entwickeln die Volkswagen Gruppe zu einem der weltweit führenden Mobilitätsunternehmen. Die IT hat dabei eine Schlüsselrolle. Mit unseren Labs in München, Wolfsburg, San Francisco und nun in Berlin schaffen wir regionale Ideenschmieden abseits der etablierten Strukturen und Abläufe. Die Labs sind die ideale Nahtstelle zur Start-up-Welt und für uns wertvolle Impulsgeber. Dort bringen wir die Kompetenz und Erfahrung eines großen Unternehmens mit dem Pragmatismus und der Schnelligkeit eines Start-ups zusammen.“

Unterstützt wurde die Gründung des Digital Labs in der Hauptstadt mit Mitteln des Innovationsfonds für die Marke Volkswagen, einer gemeinsamen Initiative von Unternehmen und Betriebsrat. Der Innovationsfonds fördert Projekte, die über das bisherige Kerngeschäft des Autobauers hinausgehen.

Die Labs im Konzern sind IT-Entwicklungszentren mit Start-Up Charakter und bieten die Möglichkeit, abseits der Linienorganisation mit neuen Technologien zu experimentieren. In enger Zusammenarbeit mit Universitäten, Forschungseinrichtungen und Technologiepartnern, beispielsweise Pivotal, entstehen in den deutschen Labs in Berlin, München und Wolfsburg neue IT-Lösungen zu den Themen Industrie 4.0, Big Data, Advanced Analytics, Maschinelles Lernen, Künstliche Intelligenz, Connectivity und dem Internet der Dinge. Darüber hinaus sind die Labs auch Impulsgeber für neue Arbeitsmodelle und Methoden der Personalgewinnung.