Intuitives Fahren Valeo übernimmt Peiker

Valeo übernimmt peiker
Nach einer erfolgreichen Kooperation übernimmt der Automobilzulieferer Valeo peiker acustic.

Valeo übernimmt peiker acustic, einen Anbieter von Hightech-Lösungen rund um den Bereich Kommunikationstechnik. Damit stärkt der französische Automobilzulieferer seine Führungsposition auf dem Gebiet des autonomen und vernetzten Fahrens.

»Wir freuen uns sehr, die Teams von peiker bei Valeo begrüßen zu dürfen«, erklärt Jacques Aschenbroich, CEO von Valeo. Bereits im Frühjahr 2015 hatten die beiden Automobilzulieferer eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet, von der beide Unternehmen profitieren konnten.

Die Integration von peiker in die Valeo-Gruppe erlaubt es dem französischen Automobilzulieferer sein Portfolio an Techniken, Produkten und Dienstleistungen zu erweitern und neue Telematiksysteme im Fahrzeug anzubieten. Die Connectivity-Module von peiker bieten einen schnellen und zuverlässigen Datenaustausch im Fahrzeug und erwecken das »Connected Car« zum Leben. Auch stellen sie die im Wachstumsmarkt benötigte Hochgeschwindigkeitskonnektivität und Cybersicherheit bereit, insbesondere mit Produkten, die Fahrzeuge untereinander oder mit der Infrastruktur verbinden und mit dem in Kürze kommenden mobilen Breitbanddienst LTE-Advanced (4G+) und höher kompatibel sind. Der Erwerb von peiker stärkt die Präsenz von Valeo in Deutschland, allerdings muss die Übernahme von den zuständigen Kartellbehörden noch genehmigt werden.

Andreas Peiker, Vorsitzender der Geschäftsführung von peiker, sieht den Beitritt zur Valeo Group als einen großen Schritt in Richtung Zukunft: »Dadurch können wir unsere Position auf dem Gebiet der Telematik und Connectivity stärken und neue Märkte erschließen, zu denen wir als mittelständisches Unternehmen keinen Zugang hatten.«

cd