Komfortelektronik TRW fertigt EPS für chinesischen OEM

Die Fertigung der elektrischen Zahnstangenlenkung für den chinesischen Markt erfolgt im TRW-Werk in Anting.
Die Fertigung der elektrischen Zahnstangenlenkung für den chinesischen Markt erfolgt im TRW-Werk in Anting.

In seinem chinesischen Werk in Anting hat TRW Automotive damit begonnen, seine elektrische Servolenkung mit Lenksäulenantrieb für einen einheimischen Fahrzeughersteller. Die Technologie wird in diesem Jahr zusätzlich auf drei weiteren lokalen Plattformen chinesischer OEMs in Serie gehen.

Um das gesamte Spektrum der Fahrzeugplattformen abzudecken, stellt TRW zwei EPS-Systeme an, die beide nur dann Energie verbrauchen, wenn tatsächlich Lenkkraftunterstützung nötig ist. Während die Column Drive EPS an der Lenksäule montiert ist, überträgt die Belt Drive EPS die Lenkkraft mittels eines Zahnriemengetriebes und Kugelumlaufmechanismus direkt auf die Zahnstange. Im Vergleich zu herkömmlichen hydraulischen Lenksystemen warten beide EPS-Systeme mit erheblichen Vorteilen in puncto Kraftstoffverbrauch und Schadstoffausstoß auf. Eine Testreihe mit einem 1,6 l Benziner hat gezeigt: Mit einem EPS-System lassen sich zwischen 0,3 und 0,4 l Treibstoff auf 100 km sparen und die CO2-Emissionen um etwa sieben bis acht g/km reduzieren.