9,98 Millionen verkaufte Fahrzeuge Toyota bleibt auch 2013 die Nummer eins

Der Vorsprung vor GM ist zwar geschrumpft, aber dank eines Wachstums um zwei Prozent kann Toyota seine Position als weltweit größter Autohersteller verteidigen.

Das war knapp: Konnte Toyota 2012 sich noch mit einem Abstand von rund 460.000 Autos vor GM platzieren, schrumpfte der Vorsprung 2013 auf nur noch 270.000 Fahrzeuge. In absoluten Beträgen: Der japanische Hersteller kam auf insgesamt 9,98 Millionen Einheiten, bei den Amerikanern waren es 9,71 Millionen Fahrzeuge. Nahezu gleichauf mit GM hat sich der Volkswagen-Konzern mit 9,70 Millionen Autos platziert.

In diesem Jahr will Toyota seinen Absatz um vier Prozent auf 10,32 Millionen Fahrzeuge steigern. Aber auch für GM und VW werden höhere Verkaufszahlen prognostiziert ­– der Wettstreit um den Titel des größten Autoherstellers bleibt auch 2014 spannend.