Vector Informatik Tochterfirma Vector Austria übernimmt Osteuropa-Vertrieb

Uwe Gerlinger, Geschäftsführer von Vector Austria.
Uwe Gerlinger, Geschäftsführer von Vector Austria.

Vector Austria wird das gesamte Produktportfolio des Spezialisten für Steuergeräte-Vernetzungen direkt in folgenden Märkten vertreiben: Österreich, Ungarn, Tschechien, Slowakei, Slowenien, Kroatien, Bulgarien und Rumänien.

Die am 6. Mai 2013 eröffnete Tochterfirma Vector Austria wird von Uwe Gerlinger geleitet, der auf langjährige Erfahrungen in der Automobilindustrie und bei Vector zurückgreifen kann. Bereits im Jahr 2002 hat er das Tochterunternehmen Vector Skandinavien und 2009 das Tochterunternehmen Vector Great Britain erfolgreich auf den Weg gebracht.

Uwe Gerlinger und sein multinationales Team beraten und unterstützen die Kunden rund um die Themen Entwicklung verteilter Systeme, Steuergeräte-Test, Steuergeräte-Kalibrierung und Steuergeräte-Software sowie Diagnose im Fahrzeug. Weitere Schwerpunkte sind Prozessmanagement und die Durchführung von Schulungen am Vector Standort Wien sowie direkt bei den Kunden. Die Spezialisten für die Entwicklung eingebetteter Systeme decken dabei unter anderem die Technologien CAN, FlexRay, LIN, IP/Ethernet, MOST, J1939 und AUTOSAR ab.