Vernetztes Fahren NXP kooperiert mit chinesischem Ministerium

Wang Zhiqin, Direktor des CAICT, Zheng Li, NXP’s President Greater China unterzeichnen den Kooperationsvertrag in Anwesenheit von Ren Aiguang, Director des Bereichs Electronic Information Department IC des chinesischen Ministeriums für Industrie und Informationstechnologie.
Wang Zhiqin, Direktor des CAICT, Zheng Li, NXP’s President Greater China unterzeichnen den Kooperationsvertrag in Anwesenheit von Ren Aiguang, Director des Bereichs Electronic Information Department IC des chinesischen Ministeriums für Industrie und Informationstechnologie.

NXP und die China Academy of Information and Communications Technology, eine Tochter des chinesischen Ministeriums für Industrie und Informationstechnologie haben eine strategische Kooperation unterzeichnet, um intelligente Verkehrssysteme und die sichere Fahrzeugvernetzung zu fördern.

Die Partnerschaft zwischen der China Academy of Information and Communications Technology (CAICT) und NXP konzentriert sich auf strategische Forschung und Entwicklung, die Entwicklung von Standards, Qualitäts- und Prüfverfahren sowie Talentaustausch. Dabei haben sich beide Seiten zum Ziel gesetzt, den Einsatz sicherer Vernetzungs- und Infrastrukturlösungen voranzutreiben wie die Fahrzeug-zu-Fahrzeug- und Fahrzeug-zu-Infrastruktur-Kommunikation sowie intelligentes Verkehrsmanagement zur Vermeidung von Staus.

Künftig werden die beiden Parteien an moderner Kommunikationstechnologie und Produktentwicklung zusammenarbeiten. Gemeinsam sollen internationale Standards in der Automobilindustrie, wie Informations-Terminals, V2V-/V2I-Kommunikation und weitere Vernetzungslösungen gefördert werden.

Den offiziellen Status als Kooperationspartner für das Testen intelligenter Verkehrssysteme erhielt NXP aufgrund seines Engagements im »chinesisch-deutschen Pilot- und Demonstrationsprojekt für Automobil- Netzwerkstandards und Validierungstests«, das unter dem MIIT-Programm »chinesisch-deutsche Zusammenarbeit im Bereich intelligente Fertigung« im Jahr 2016 ins Leben gerufen wurde. Außerdem engagiert sich das Unternehmen seit mehr als 30 Jahren in China.