Partnerschaft Mitsubishi kooperiert mit Vattenfall

Vattenfall-Projektleiter E-Mobility Ulf Schulte und Mitsubishi-Geschäftsführer Takuro Miki am Outlander PHEV auf der IAA bei der Bekanntgabe des Abkommens.
Vattenfall-Projektleiter E-Mobility Ulf Schulte und Mitsubishi-Geschäftsführer Takuro Miki am Outlander PHEV auf der IAA bei der Bekanntgabe des Abkommens.

Mitsubishi und Vattenfall arbeiten künftig beim Thema Elektromobilität zusammen. Der OEM greift auf das Know-how des schwedischen Energiekonzerns zurück und empfiehlt Privat-, Geschäfts- und Flottenkunden in Deutschland individuelle Komplettlösungen aus dem Hause Vattenfall.

Hierbei soll der Aufbau von Ladeinfrastrukturen, Installations- und Wartungs-Services sowie TÜV-zertifiziertem, zu 100 Prozent regenerativem und CO2-freiem Ökostrom aus Vattenfall-eigenen Windenergieanlagen erfolgen.

Für Nutzer des Elektromobilitätsangebots von Mitsubishi eine gute Sache: Nach dem 2010 eingeführten Kleinwagen i-MiEV, wird der OEM in Kürze das SUV Outlander als Plug-in-Hybrid auf den Markt bringen. Der PHEV kann im Elektrobetrieb über 50 km zurücklegen und kommt so mit seinem 89 kW / 121 PS starken 2,0-l-Benzinmotor auf einen Normverbrauch von 1,9 l auf 100 km.