BMW Im Juni 2014 wird der i8 ausgeliefert

BMW liefert seinen Hybrid-Sportwagen ab Juni 2014 aus.
BMW liefert seinen Hybrid-Sportwagen ab Juni 2014 aus.

Mit dem Abschluss der Entwicklungsarbeiten und letzten Produktionsvorbereitungen im Leipziger Werk Leipzig wird der BMW i8 ab Juni 2014 ausgeliefert. Zunächst will der Münchner Automobilhersteller die europäischen Hauptmärkte beliefern.

Die Serienproduktion startet im April. Laut BMW ist jetzt schon absehbar, dass die Nachfrage das für die Anlaufphase geplante Produktionsvolumen deutlich übersteigen wird.

Zeitgleich mit dem Abschluss der gesetzlichen Typzulassung konnten die Ingenieure außerdem eine nochmalige Verbesserung wesentlicher Fahrleistungs- und Verbrauchsdaten erzielen. So  kombiniert das Fahrzeug einen Beschleunigungswert von 4,4 s von null auf 100 km/h mit einem im EU-Testzyklus ermittelten Durchschnittsverbrauch von 2,1 l / 100 km. Das entspricht  CO2-Emissionen von 49 g/km. Der damit einhergehende Energiebedarf beträgt 11,9 kWh / 100 km.

Dieses Jahr sollen auch die ersten, mit dem optional verfügbaren  Laserlicht ausgestatteten BMW i8 ausgeliefert werden. Dieses sorgt bei einer im Vergleich zu den serienmäßigen LED-Scheinwerfern des i8 um rund 30 Prozent höheren Energieeffizienz für eine deutlich intensivere und bis 600 m reichende Ausleuchtung der Straße. Die von Hochleistungs-Laserdioden erzeugten, stark gebündelten Strahlen werden innerhalb des Scheinwerfers durch einen Phosphor-Leuchtstoff umgewandelt und mit hoher Präzision auf die Fahrbahn gerichtet. Das Laserlicht verfügt über eine Leuchtcharakteristik, die dem natürlichen Tageslicht ähnlich ist und daher als angenehm empfunden wird.

Das Plug-in-Hybrid-System des Fahrzeugs setzt sich aus einem Dreizylinder-Ottomotor mit TwinPower Turbo Technologie, einer Höchstleistung von 170 kW/231 PS und einem maximalen Drehmoment von 320 Nm sowie einem Hybrid-Synchron-Elektromotor mit einer Höchstleistung von 96 kW/131 PS und einem maximalen Drehmoment von 250 Nm zusammen. Der BMW i8 kann rein elektrisch mit einer Geschwindigkeit von bis zu 120 km/h fahren, die Maximalreichweite für lokal emissionsfreie Mobilität beträgt im EU-Testzyklus 37 Kilometer. Weil sich seine Lithium-Ionen-Batterie sowohl an einer Haushaltssteckdose als auch an einer i-Wallbox des Herstellers oder einer öffentlichen Ladestationen mit Energie versorgen lässt, ist ein Aufladevorgang in weniger als zwei bis drei Stunden möglich. Die Höchstgeschwindigkeit wird elektronisch auf 250 km/h abgeriegelt.

Bilder: 6

BMW i8-Auslieferung startet im Juni

Erstes Serienfahrzeug mit Laserlicht.