Strategische Partnerschaft Gemeinsames Entwicklungslabor von STMicroelectronics und Great Wall Motor

Yong Huang, Senior Vice President und Direktor der Technology Management Division der Great Wall  Motor Company und François Guibert, Executive Vice President und Präsident der Greater China and South Asia Region von STMicroelectronics, enthüllen das Namensschild des Gemeinschaftslabors.
Yong Huang, Senior Vice President und Direktor der Technology Management Division der Great Wall Motor Company und François Guibert, Executive Vice President und Präsident der Greater China and South Asia Region von STMicroelectronics, enthüllen das Namensschild des Gemeinschaftslabors.

Das neu gegründete Gemeinschaftslabor des Halbleiterproduzenten und des chinesischen SUV- und Pickup-Herstellers wird sich insbesondere auf Forschung und Entwicklung in den Bereichen Antriebsstrang, Chassis, Sicherheit und Car Infotainment konzentrieren.

STMicroelectronics wird dabei seine neuesten Technologien und Lösungen im Bereich der Automobilelektronik einbringen. Hierzu gehören beispielsweise die Benzin-Direkteinspritzung (Gasoline Direct Injection – GDI) und Body Control Module (BCM), automotive-taugliche Bauelemente wie die 32-Bit-Mikrocontroller der PowerPC-Serie, sowie komplette Infotainment-Plattformen für Audio, Video, Vernetzung und Navigation.

Da die Konsumenten bei ihren Autos mittlerweile deutlich mehr Wert auf Sicherheit und Komfort legen, erwartet Huang Yong, Senior Vice President und Chief Director of Technical Center bei Great Wall Motor, „dass die Schaffung eines gemeinsamen Labors mit ST uns entscheidend dabei helfen wird, unsere Kernkompetenzen im Bereich der Automobilelektronik zu verbessern.“  Die Great Wall Motor Company Limited (GWM) ist ein in Privatbesitz befindlicher führender chinesische SUV- und Pickup-Hersteller. Das Produktspektrum umfasst derzeit die drei Hauptkategorien Haval SUV, Great Wall PC und Wingle Pickup. Gestützt auf die Produktionsstandorte Baoding und Tianjin hat GWM bereits eine Produktionskapazität von 800.000 Fahrzeugen und Komponenten erreicht. Das gemeinsame Entwicklungslabor ist am technischen Zentrum von GWM angesiedelt.