China-Geschäft Daimler und BAIC bauen Partnerschaft aus

Hubertus Troska: „Der Ausbau der lokalen Produktion sowie die Vertiefung der Kooperation mit unseren chinesischen Partnern sind Kernbestandteile unserer China-Strategie.“
Hubertus Troska: „Der Ausbau der lokalen Produktion sowie die Vertiefung der Kooperation mit unseren chinesischen Partnern sind Kernbestandteile unserer China-Strategie.“

Daimler und Beijing Automotive Industry Corporation (BAIC Group) wollen die Produktionskapazitäten des Gemeinschaftsunternehmens Beijing Benz Automotive ausbauen. Bei BBAC werden derzeit insgesamt rund 4 Mrd. Euro investiert, davon bis 2015 rund 1 Mrd. Euro alleine in den Kapazitätsausbau der lokalen Pkw- und Motorenproduktion.

Die bestehenden Fertigungskapazitäten bei BBAC für die C-Klasse, die E-Klasse und den GLK werden auf über 200.000 Einheiten in 2015 – dann inklusive des kompakten GLA, der nächstes Jahr bei BBAC anlaufen wird –ausgelegt und somit mehr als verdoppelt. Diese Kapazität kann entsprechend der Marktnachfrage weiter ausgebaut werden.