Plattform autonomes Fahren Continental Entwicklungspartner von BMW, Intel und Mobileye

Continental treibt automatisiertes Fahren weiter voran und entwickelt intelligente Technologien, die immer mehr Fahrfunktionen übernehmen – sofern es der Fahrer möchte.
Continental treibt automatisiertes Fahren weiter voran und entwickelt intelligente Technologien, die immer mehr Fahrfunktionen übernehmen – sofern es der Fahrer möchte.

Die Entwicklungspartnerschaft von der BMW Group, Intel und Mobileye bekommt mit Continental ein neues Mitglied. Ziel ist es, ein neues Kooperationsmodell für das hoch- und vollautomatisierte Fahren aufzusetzen, um skalierbare Lösungen für die gesamte Automobilindustrie weltweit bereit zu stellen.

Als Systemintegrator will Continental eine Schlüsselrolle bei der Industrialisierung der Plattform für andere Automobilhersteller spielen und dazu beitragen, die gemeinsamen Lösungen schneller auf den Markt zu bringen. Schwerpunkte für die neue Partnerschaft sind die Funktionsentwicklung und Integration von automatisierten Systemen samt Fahrerbeobachtung und Motion Control sowie Simulation und Absicherung der Funktionen.

»Wir haben bereits durch gemeinsam erfolgreich abgeschlossene Entwicklungs- und Serienprojekte sehr gute Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit der BMW Group gemacht. Der Beitrag zu Entwicklung und Integration für diese Partnerschaft ist eine Anerkennung unserer umfangreichen Kompetenz im Bereich des automatisierten
Fahrens. Die Kooperation mit den beteiligten zentralen Partnern bietet die einmalige Chance, vorweg zu fahren und diese Zukunftstechnologie schneller auf die Straße zu bringen«, so Frank Jourdan, Mitglied des Vorstands von Continental und Leiter der Division Chassis & Safety.

»Mit jedem weiteren Tier 1 Partner kommen wir unserem Ziel ein Stück näher: Wir wollen sicheres autonomes Fahren bis 2021 zur Serienreife bringen und diese Technologie aktiv gestalten“, betonte Klaus Fröhlich, BMW-Vorstand Entwicklung, stellvertretend für die Kooperation des Automobilherstellers, Intel und Mobileye. Mit unserem offenen Ansatz für diese Technologie der Zukunft werden wir eine sichere, schnelle und kosteneffiziente Lösung anbieten, die auch für andere Hersteller sehr
attraktiv ist.«

BMW, Intel und Mobileye haben ihre Ressourcen und ihr Know-how bereits im Juli 2016 gebündelt, um die Serienproduktion von hoch- und vollautomatisierten BMW-Fahrzeugen bis zum Jahr 2021 zu ermöglichen.