Forschungszentrum im Silicon Valley Continental baut Technologie-Netzwerk weiter aus

Continental eröffnet im Silicon Valley neues Forschungszentrum.
Continental eröffnet neues Forschungszentrum in den USA.

Continental eröffnet in Amerika ein neues Entwicklungszentrum. Die rund 6.000 m² teilen sich in Labore, Werkstätten und Büros auf. Bis zu 300 Mitarbeiter werden hier an der »Zukunft der Mobilität« arbeiten.

Die Aufgaben der Mitarbeiter des neu-eröffneten Technologie-Zentrums im Silicon Valley sind klar definiert: Die zukünftige Fortbewegung soll hier mitgestaltet und entwickelt werden.

Zu diesem übergeordneten Ziel lassen sich die einzelnen Projekte wie folgt unterteilen:

  • Automatisiertes Fahren
  • Elektromobilität
  • Vernetzung
  • Mobilitätsdienste

Nach Auffassung von Technologie-Chef Kurt Lehmann spielen dabei Software-Lösungen, der Umgang mit großen Datenmengen und auch das Nutzen von künstlicher Intelligenz eine entscheidende Rolle. Daher sollen das existierende Wissen, die Energie und auch die Erfahrungen und Innovationsideen der Mitarbeiter und Geschäftspartner weltweit im Silicon Valley kanalisiert und vernetzt werden – für ein Ökosystem künftiger Mobilität.