Mehr Transparenz bei Verbrauchsmessungen BMVI gründet DIVEM

Um mehr Transparenz bei den Verbrauchsmessungen zu schaffen, will Dobrindt noch dieses Jahr ein Institut für Verbrauchs- und Emissionsmessungen gründen.
Um mehr Transparenz bei den Verbrauchsmessungen zu schaffen, will Dobrindt noch dieses Jahr ein Institut für Verbrauchs- und Emissionsmessungen gründen.

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt will mehr Transparenz bei den Verbrauchsmessungen schaffen. Zusammen mit den deutschen Automobilherstellern hat er daher vereinbart, das Deutsche Institut für Verbrauchs- und Emissionsmessungen zu gründen.

Das Deutsche Institut für Verbrauchs- und Emissionsmessungen (DIVEM) wird als Verein organisiert und noch im Jahr 2017 gegründet. Neben den fachlich zuständigen Bundesministerien werden auch Nichtregierungsorganisationen, Verbraucherschutzverbände sowie Städte und Kommunen beteiligt. Das Institut wird zur realitätsnäheren Darstellung der Verbrauchs- und Emissionsangaben Messungen auf einer festgelegten Referenzstrecke im Realverkehr vornehmen und die ermittelten Werte transparent auf einer Online-Plattform veröffentlichen.