Partnerschaft zwischen Volkswagen und Mobileye Bildverarbeitungstechnik als Schlüssel für automatisiertes Fahren

Volkswagen will eine strategische Partnerschaft mit Mobileye eingehen. Dazu haben beide Unternehmen auf der CES eine entsprechende Absichtserklärung unterzeichnet.
Volkswagen will eine strategische Partnerschaft mit Mobileye eingehen. Dazu haben beide Unternehmen auf der CES eine entsprechende Absichtserklärung unterzeichnet.

Volkswagen will eine strategische Partnerschaft mit Mobileye eingehen. Dazu haben beide Unternehmen auf der CES eine entsprechende Absichtserklärung unterzeichnet.

Im Mittelpunkt der Kooperation zwischen Volkswagen und Mobileye steht die kamerabasierte Echtzeit-Bildverarbeitungstechnik, die in Verbindung mit hochpräzisen digitalisierten Karten als Schlüssel für das automatisierte Fahren gilt. Ziel der für Europa exklusiven Zusammenarbeit ist es, dem digitalen Wandel in der Automobilindustrie zu begegnen und intelligente Umfelderkennungstechnologien zu entwickeln. 

Mobileye entwickelt optische Sensorensysteme, die in Frontkameras bei Volkswagen künftig zum Einsatz kommen. Diese Systeme erkennen in Echtzeit Umgebungsdetails, die zur fortlaufenden Verbesserung der Umfeldkarten verwendet werden. Aufgrund der hohen Anzahl entsprechend ausgerüsteter Fahrzeuge entstehen exakte und aktuelle Informationen.

Zum Thema

Winterkorns Erbe: Matthias Müller übernimmt Vorsitz des Vorstands bei Volkswagen
Volkswagen: Unregelmäßigkeiten bei CO2-Werten festgestellt
Digitale Kartendaten: Audi, BMW und Daimler schließen Here-Übernahme ab
Elektronik Produkte des Jahres 2016: Die Top 10 der Rubrik Automotive
Automatisiertes Fahren: Samsung als Automobilzulieferer?
Umstrukturierungen: Volkswagen holt Eichhorn zurück
Intuitives Fahren: Valeo übernimmt Peiker
Fahrerassistenzsysteme und Infotainment: Highlights auf der CES 2016
Automatisiertes Fahren: Volvo und Ericsson entwickeln intelligente Streaming-Dienste
Daimler: Serienfahrzeug mit Testlizenz zum autonomen Fahren