Daimler Aus für Batteriezellenproduktion bei Li-Tec

Aufgrund mangelnder wirtschaftlicher Perspektiven stellt Daimler die Batteriezellenproduktion bei Li-Tec Ende 2015 ein. Die Firma Li-Tec selbst soll als Forschungsstandort in Kamenz erhalten bleiben.

Auf absehbare Zeit sei die Fertigung der Batteriezellen für Elektro- und Hybridautos nicht wirtschaftlich, so ein Konzernsprecher von Daimler. Daher habe das Unternehmen beschlossen, die Produktion von Batteriezellen im Dezember 2015 einzustellen. Das Produkt sei zwar absolut wettbewerbsfähig, werde aber nicht in ausreichend großer Stückzahl nachgefragt, damit sich die Produktion rechne.

Der Großteil der 280 Mitarbeiter von Li-Tec soll in die Deutsche Accumotive übernommen werden. Dabei handelt es sich ebenfalls um ein Tochterunternehmen von Daimler, das in Kamenz Batteriesysteme produziert. Bei der Deutschen Accumotive sollen die Produktionskapazitäten erweitert werden: Ab 2016 werden dort Batterien u.a. für die nächste Generation des Elektro-Smart hergestellt.