Genfer Auto-Salon 2014 Audi S1 – A Legend is back

Von der Rennstrecke auf die Straße: Der Audi S1 und S1 Sportback.
Von der Rennstrecke auf die Straße: Der Audi S1 und S1 Sportback.

Auf dem Genfer Auto-Salon feiern der Audi S1 und der S1 Sportback ihre Premiere. In den 80er Jahren dominierte der Sportwagen seinerzeit die Rallye-WM. Nun ist die Legende zurück – dieses Mal auf der Straße und zwar mit 170 kW (231 PS) und 370 Nm.

Als Antrieb für die beiden Audi-Modelle dient ein Hochleistungs-Vierzylinder. Der mit einem Abgasturbolader versehene 2.0 TFSI leistet 170 kW (231 PS) und produziert bis zu 370 Nm Drehmoment. Der Zweiliter beschleunigt den Audi S1 und den S1 Sportback in 5,8 bzw. 5,9 s von 0 auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 250 km/h. Der Verbrauch liegt bei durchschnittlichen 7,0 sowie 7,1 l Kraftstoff pro 100 km, was einen CO2-Ausstoß von 162 bzw. 166 g/km ergibt.

Beide Modelle verfügen über einen permanenten Allradantrieb quattro. Sein Herzstück ist eine an der Hinterachse platzierte hydraulische Lamellenkupplung. Ihre Regel-Software ist dynamisch ausgelegt. Die elektronische Quersperre mit der weiterentwickelten radselektiven Momentensteuerung ist eine Funktion der Stabilisierungskontrolle ESC. Sie ist zweistufig abschaltbar und ergänzt die Arbeit der Lamellenkupplung mit zusätzlichen, fein dosierten Bremseingriffen an den kurveninneren Rädern.

Der Hersteller hat das Fahrwerk überarbeitet und die elektromechanische Servolenkung neu entwickelt. Modifizierte Schwenklager an der Vorderachse steigern die Spontaneität beim Einlenken. Im Heck ersetzt eine Vierlenker-Konstruktion die Verbundlenker-Hinterachse der A1-Modelle. Das Fahrdynamiksystem Audi drive select erlaubt es, die Arbeitsweise des Motors, der Klimaautomatik und der ebenfalls serienmäßigen schaltbaren Stoßdämpfer in mehreren Stufen zu variieren.

Die Fahrzeuge sind mit Xenon-plus-Scheinwerfer ausgestattet, die LED-Heckleuchten haben eine neue, horizontal ausgerichtete Schlusslichtgrafik erhalten. Der Audi S1 und der S1 Sportback kommen im 2. Quartal 2014 in Deutschland auf den Markt. Mit Audi connect inklusive Autotelefon lässt sich die Internetverbindung herstellen: Beifahrer können über einen WLAN-Hotspot mit ihren mobilen Endgeräten frei surfen und mailen, für den Fahrer kommen Services von Audi connect direkt ins Auto.

Bilder: 5

Audi S1 und S1 Sportback

Die Ingolstädter präsentieren ihre neuen Topmodelle der A1-Serie in Genf.