Jubiläen in China Audi liefert zweimillionstes Fahrzeug im Reich der Mitte aus

Audi konnte in China das zweimillionste Fahrzeug, einen A6 L ausliefern.
Audi konnte in China das zweimillionste Fahrzeug, einen A6 L ausliefern.

Audi hat in China doppelten Grund zu feiern: Zum einen konnte der Automobilhersteller das zweimillionste Fahrzeug in China ausliefern. Zum anderen beteht die Partnerschaft mit First Automotive Works (FAW) seit nunmehr 25 Jahren.

China ist für das Ingolstädter Unternehmen einer der wichtigsten internationalen Märkte. Daher soll die bestehende Zusammenarbeit mit FAW fortgeführt werden. Diese sieht ein gemeinsames Plug-in-Hybrid-Projekt vor, mit dem die Partner ein Zeichen für die Elektromobilität setzen wollen.

Mit dem A3 als Limousine und Sportback führt Audi ab 2014 die fünfte lokal produzierte Modellfamilie in China ein. Im Werk Changchun produziert der OEM bereits den A6 L, den A4 L sowie den Q5 und den Q3. Die Produk­tions­kapa­zität in China (Foshan und Changchun) kann sich in den kommenden Jahren fle­xibel an eine Marktnachfrage von rund 700.000 Einheiten jährlich anpassen. Bis 2020 will Audi sein Händler- und Service-Netz auf mehr als 700 Betriebe ausbauen.