Manipulationen ADAC-Präsident Meyer tritt zurück

Peter Meyer ist als ADAC-Präsident zurückgetreten.
Peter Meyer ist als ADAC-Präsident zurückgetreten.

Der Präsident des ADAC, Peter Meyer, hat die Konsequenzen aus den zahlreichen Skandalen der letzten Wochen gezogen und ist zurückgetreten. Das Amt des Präsidenten hat kommissarisch der Vizepräsident Dr. August Markl übernommen.

Angesichts der aktuellen Vertrauenskrise des ADAC und der erschütternden Ergebnisse der aktuellen Krisenaufarbeitung hat das Präsidium des Automobilclubs ein Suspendierungsverfahren gegen Peter Meyer beschlossen. Meyer kam diesem mit seinem Rücktritt zuvor.

Zudem hat das Prüfungs- und Beratungsunternehmen Deloitte die Ergebnisse ihrer Untersuchung zur Leserwahl „Lieblingsauto 2014“ bei der Preisverleihung „Gelber Engel“ vorgestellt und bestätigt, dass sowohl die Anzahl der abgegebenen Stimmen nach oben als auch das Ranking der platzierten Fahrzeuge manipuliert wurde. Daimler, Volkswagen, BMW und Porsche haben nach Bekanntgabe der Untersuchung ihre Preise zurückgegeben.