Elektromobilität Zero S gewinnt Rennen für Elektromotorräder

Richard De Maare auf der Zero S beim Rennen in Monaco.

Richard De Maare hat mit einer Zero S das Elektromotorradrennen "Trophée Georges Dick" in Monaco gewonnen, an dem ausschließlich Krafträder mit Straßenzulassung teilnehmen durften.

Bei dem Elektromotorrad-Wettbewerb wurde zunächst entlang der berühmten Fomel-1-Rennstrecke das Fahrzeug mit der längsten Reichweite ermittelt. Im zweiten Rennen sollten sich die Elektromotorräder in Sachen Schnelligkeit messen. Zero-Mitarbeiter Richard De Maare siegte mit seiner S nicht nur in beiden Kategorien, sondern auch in allen Klassen.

Die von Zero Motorcycles in Kalifornien gebaute Zero S ist 105 km/h schnell und hat eine Reichweite von bis zu 80 km. Sie wird ausschließlich über das Internet vertrieben und kostet in Deutschland 9995 Euro.