Wachstum bei Sensoren für den Automobilmarkt prognostiziert

Das Marktvolumen für automobile Sensoren wird im laufenden Jahr um 14,6 Prozent auf etwa 9,9 Mrd. Dollar schrumpfen - danach aber bis zum Jahr 2016 deutlich wachsen.

Dies ist das Ergebnis der Studie "Automotive Sensor Demand Forecast 2007 to 2016: Despite Current Woes, Future Demand Strong" der Branchenbeobachter von Strategy Analytics. Demnach sollen im Jahre 2016 geschätzte 3,7 Mrd. Sensoren, mit einem Gesamtmarktwert von 16,8 Mrd. Euro eingesetzt werden. Als Ursache sehen die Analysten in erster Linie die technischen Verbesserungen in den Bereichen Sicherheit und effiziente Antriebssysteme.

"Fahrzeughersteller nutzen moderne elektronische Systeme um Fahrzeuge zu entwickeln, die sicherer und gleichzeitig energieeffizienter sowie umweltfreundlicher sind - und so die Nachfrage für eine höhere Zahl von Sensoren pro Fahrzeug generieren", so Mark Fitzgerald, Senior Analyst Automotive Practice bei Strategy Analytics.