Kompaktfahrzeug VW stellt up! vor

Volkswagen hat kurz vor der IAA den up! vorgestellt. Das nur 3,54 m lange Kompaktfahrzeug soll noch in diesem Jahr in den Verkauf gelangen, zunächst mit Benzin- und kurz darauf auch mit einem Erdgasmotor. In zwei Jahren soll dann eine Elektroversion folgen.

Dabei war die Zielvorgabe für die VW-Entwickler, ein 'praktisches' Auto zu entwickeln. Neben einem auf die Fahrzeuggröße bezogenen großen Kofferraum von 251 l (bei vier Sitzplätzen) hat VW den up! mit modernen Motoren ausgestattet. Die Dreizylinder-Benzinmotoren leisten 60 oder 75 PS; in Kürze soll ein 68-PS-Erdgasmotor folgen, 2013 ein Elektromotor.

Erstmals in dieser Fahrzeugklasse ist eine Notbremsfunktion für den Stadtverkehr. Bei Geschwindigkeiten bis zu 30 km/h erfasst ein Laser-Sensor die Verkehrssituation vor dem Fahrzeug und sorgt mittels automatischem Bremseinsatz dafür, das Unfälle verhindert oder deren Schwere vermindert werden.

Neu ist auch das als 'maps + more' bezeichnete Portable Infotainment Device, das gemeinsam mit Navigon entwickelt wurde. Es entspricht einem konventionellen, tragbaren Navigationssystem, kann aber direkt oberhalb der Mittelkonsole 'eingeklickt' werden. So übernimmt es nicht nur die Funktionen Navigation, Telefonie und Infotainment, sondern stellt auf seinem Touchscreen auch Fahrzeuginformation, wie z.B. die visuellen Informationen der Einparkhilfe dar. Über eigens für den up! entwickelte Apps soll sich das Funktionsspektrum von maps + more noch erweitern lassen.