Datenlogger Vom einfachen Datenspeicher zum effizienten Analysesystem

Moderne Datenlogger besitzen ein breites Aufgabenspektrum.
Moderne Datenlogger besitzen ein breites Aufgabenspektrum.

Gerade im Automotive-Bereich hat sich das Aufgabenspektrum eines Datenloggers in den letzten Jahren stark vergrößert: Welche Funktionen ein modernes Datenerfassungssystem unterstützen sollte und wie sich mit seiner Hilfe Testfahrten wesentlich effizienter durchführen lassen.

Die Vernetzung von Funktionen im Auto nimmt mit jeder Fahrzeuggeneration dramatisch zu. Verschiedene Bussysteme werden parallel eingesetzt, und Ethernet setzt sich zusätzlich zu CAN, FlexRay und MOST im Fahrzeug durch. Datenlogger müssen daher einen immer breiteren Spagat zwischen den traditionellen Anforderungen (breiter Temperaturbereich, Robustheit, geringer Ruhestrom) und den ständig steigenden Vernetzungsanforderungen schaffen. Darüber hinaus sollte ein Datenlogger so flexibel sein, dass er sich vom Vorserientest über die Serienabsicherung bis hin zur Fehlersuche in Kundenfahrzeugen in unterschiedlichsten Anwendungen einsetzen lässt.

Das Aufgabenspektrum eines modernen Datenloggers lässt sich dabei in zwei wesentliche Bereiche aufteilen: Zum einen muss er eine Vielzahl unterschiedlicher Schnittstellen – von Ethernet über WLAN bis hin zu Videosignalen – unterstützen. Zum anderen soll er Daten nicht einfach nur erfassen, sondern die Messwerte für eine einfachere Analyse auch grafisch aufarbeiten. Beim Thema Schnittstellen gibt es fünf aktuelle Herausforderungen, die ein Datenlogger bewältigen sollte.

1. Aufzeichnung von Ethernet mit genauem Zeitstempel

Ethernet ist heute schon im Fahrzeug zur Aufzeichnung von Debug-Informationen aus Multimediasystemen im Gebrauch. In den nächsten Fahrzeuggenerationen wird Ethernet zum Transport von Massendaten sowohl im Infotainment-Bereich für Audio und Video als auch im Bereich der Fahrerassistenzsysteme im Serieneinsatz sein. Traditionelle, PC-gestützte Aufzeichnungsverfahren (z.B. Wireshark) sind in ihrer Zeitstempelgenauigkeit von der Auslastung der Aufzeichnungsplattform abhängig. Je mehr die CPU beschäftigt ist, desto ungenauer wird die Aufzeichnung. Für die Korrelation von Ethernet-Daten mit den restlichen Fahrzeugdaten (CAN, FlexRay) ist eine solche Aufzeichnungsmethode deshalb ungeeignet. Ethernet-Daten müssen mit der gleichen Genauigkeit wie FlexRay oder CAN aufgezeichnet werden können. Ein moderner Datenlogger sollte diese Möglichkeit bieten.