Volvo/Vattenfall: Plug-in-Hybrid ab 2012

Volvo und der schwedische Energiekonzern Vattenfall planen im Jahr 2012 ein Serienfahrzeug mit Plug-in-Hybrid auf den Markt zu bringen, das im Gegensatz zu bereits erhältlichen Hybrid-Modellen über eine deutlich höhere Speicherkapazität verfügen soll.

Hierfür entwickeln Volvo und Vattenfall gemeinsam ein Fahrzeug – aufbauend auf einer Kombination aus Diesel- und Elektromotor, der wiederum aus Lithium-Ionen-Zellen gespeist wird. Zu diesem Entwicklungsprojekt steuert Volvo das Basisfahrzeug und den konventionellen Antrieb bei. Vattenfall kümmert sich um die Entwicklung der dazu nötigen Ladesysteme, deren Versorgung mit Strom, die Elektronik und die gesamte Logistik.

Laut den Projektpartnern soll das geplante Fahrzeug über eine deutlich höhere Speicherkapazität als derzeitige Hybrid-Modelle verfügen. Mit Hilfe der größeren Akkuleistung dieses Konzepts wollen beide Unternehmen erreichen, dass auch längere Strecken rein elektrisch zurück gelegt werden können.

Bereits im Laufe dieses Sommers sollen erste Test- und Demonstrationsfahrzeuge auf Basis des Volvo V70 auf die Straße kommen. Zum geplanten Verkaufspreis machten beide Unternehmen vorab keine Angaben.