Vertriebspartnerschaft zwischen Webasto und SFC

Webasto hat mit Smart Fuel Cell (SFC) eine Vertriebspartnerschaft über die EFOY-Brennstoffzelle geschlossen, die ab sofort über das Händlernetz von Webasto erhältlich ist. Aktuell ist der Vertrieb in ganz Europa angelaufen - der weltweite erfolgt sukzessive.

Mit DualTop, einer kombinierten Luft- und Brauchwasserheizung, und einem Dieselkocher setzt Webasto erstmalig ein Gasfrei-Konzept um. Als externe Stromquelle dient die EFOY-Brennstoffzelle von SFC. Der umweltschonende Energieerzeuger findet auch in beengten Raumverhältnissen Platz.

»Eine Brennstoffzelle auf der Basis des Alkohols Methanol ist ein konsequenter Schritt Richtung zukunftsorientierter mobiler Energieversorgung«, kommentiert Dr. Joachim Damasky, Vorstand des Geschäftsbereichs Global Comfort Solutions von Webasto. »Unsere Kooperation sieht eine Vertriebspartnerschaft vor, über die SFC die EFOY-Brennstoffzellen und Tankpatronen sowohl OE-seitig im Rahmen des Webasto Gasfrei-Konzepts, als auch im Zubehör-Nachrüstmarkt anbieten kann«, ergänzt Dr. Peter Podesser, CEO von SFC.

Der größte Teil der Geräte in einem Reisemobil wird heutzutage mit Gas betrieben. Das Gasfrei-Konzept von Webasto ermöglicht demgegenüber eine autonome Energieversorgung. In einem gasfreien Reisemobil werden die Heizung und der Kocher mit Diesel aus dem Fahrzeugtank betrieben. Die Energie für den Kompressor-Kühlschrank liefert eine Service-Batterie. Für ihre Nachladung sorgt die an Bord befindliche EFOY-Brennstoffzelle. Sie stellt vollautomatisch sicher, dass die Batterie immer geladen ist.

Außerdem sich der Platz im Innenraum des Wohnmobils durch den Wegfall der sonst üblichen Gasflaschen. Dadurch lassen sich geräumigere Fahrzeuggrundrisse realisieren. Das Gewicht der fehlenden Gasflaschen wirkt sich ebenfalls positiv auf die Energiebilanz aus, das Reisemobil wird leichter und benötigt daher weniger Treibstoff. Die EFOY-Brennstoffzelle versorgt mit 10 Liter ein Reisemobil bis zu 4 Wochen autark mit Strom.