Sicherheit Verkehrszeichenerkennung im neuen VW Tiguan

Das System Sign Assist, das bei Volkswagen bisher den Modellen Phaeton und Passat vorbehalten war, ist ab sofort auch im kürzlich überarbeiteten Tiguan verfügbar.

Das vom Phaeton und Passat abgeleitete System ist automatisch an Bord, sobald der Tiguan mit Navigationssystem und einem kamerabasierten Fahrerassistenzsystem wie die dynamische Fernlichtregulierung Dynamic Light Assist und/oder den Spurhalteassistent Lane Assist bestellt wird.

Im von der Kamera aufgenommenen Bild werden Geschwindigkeitshinweise und Überholverbot, sowie Ortsbeginn- und Ortsendeschilder erkannt. Bis zu drei dieser Zeichen werden im zentralen Kombiinstrument vor dem Fahrer und im Display des Navigationssystems dargestellt. Die Darstellung enthält auch alle Zusatzhinweise (etwa „22 - 6 h“ oder „Bei Nässe“). Das direkt greifende Verkehrszeichen (z.B. „130“) wird stets an die erste Stelle gesetzt; nur temporär gültige Zeichen (z.B. „80“ / „Bei Nässe“) folgen an zweiter Stelle. Die Systemintelligenz ändert dabei die Darstellungsreihenfolge dynamisch, d.h. ermittelt beispielsweise der Regensensor des Tiguan einsetzenden Niederschlag, wird das nun wirksame Verkehrszeichen mit dem Zusatzhinweis „Bei Nässe“ an die erste Stelle gerückt.

Speziell bei längeren Fahrten mit häufig wechselnden Geschwindigkeitsvorgaben soll das System eine deutliche Erleichterung für den Fahrer darstellen.