VDO-Verkauf: EU verlängert Übernahmeprüfung

Die EU-Kommission hat ihre Prüfung der Übernahme von Siemens VDO durch die Continental AG bis zum 29. November verlängert.

Die Behörde teilte mit, Continental habe Zugeständnisse bei der Transaktion angeboten, machte jedoch keine weiteren Angaben dazu. Üblicherweise sind dies Angebote, Geschäftsteile zu verkaufen, um Kartellbedenken zu zerstreuen. Continental und Siemens rechnen trotz der Verlängerung damit, dass die Transaktion bis zum Ende des Jahres abgeschlossen wird. Ursprünglich wollte die EU am 15. November über die Übernahme entscheiden.

Siemens erwartet für das laufende erste Quartal des Geschäftsjahrs 2007/08 einen erheblichen Kapitalzufluß aus dem Verkauf der Autozulieferer-Sparte. Laut Finanzvorstand Joe Kaesar soll der Betrag bei etwa 4,5 Mrd Euro liegen. Er ergibt sich aus dem Verkaufspreis von Siemens VDO abzüglich des Kaufpreises für das US-Unternehmen Dade Behrings, das Siemens für rund 5 Mrd Euro übernehmen will, sowie Sondereffekten.