VDA: Deutsche Marken in Amerika im Aufwind

Die deutschen Hersteller sind auf dem US-Markt weiter im Aufwind und wachsen erneut gegen den Trend.

Während der Gesamtmarkt im Februar mit minus 1 Prozent leicht zurückging, konnten die deutschen Hersteller mit 66 900 verkauften Fahrzeugen (Light Vehicles) ihren Absatz steigern; insbesondere Audi (+38 %) und BMW ( + 12 %) verzeichneten deutliche Zuwächse. Prof. Dr. Bernd Gottschalk, Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA) sieht in den Absatzzuwächsen bei gleichzeitig hohen Kraftstoffpreisen, einen Beweis für die hohe Verbrauchseffizienz deutscher Fahrzeuge.

Während der Pkw-Markt in Amerika um 1 Prozent zurückging konnten sich die deutschen Hersteller um 2 Prozent auf 53 500 verkaufte Pkws steigern. Der Marktanteil der deutschen Hersteller stieg damit auf 9,5 Prozent.