Akquisition Valeo baut seine Aktivitäten in Indien aus

Valeo hat alle Anteile des Joint Ventures mit der N.K. Minda Group im indischen Pune übernommen, das Anlasser und Lichtmaschinen fertigt. Im Zuge dessen wird das Unternehmen in Valeo Engine and Electrical Systems India Private Ltd. umfirmiert.

Vorher hielt Valeo 66,7 Prozent und die indische N.K. Minda Group 33,3 Prozent der Anteile an dem Joint Venture. Die hundertprozentige Übernahme ist Teil von Valeos Strategie, sich wieder stärker in wirtschaftlich stark wachsenden, industriellen Schwellenländern zu positionieren. Darüber hinaus plant der Zulieferer über 60 Prozent seiner zukünftigen Investitionen in Schwellenländern, wie China, Indien, Brasilien, Russland, der Türkei und Ländern des ASEAN-Abkommens (Vereinigung südostasiatischer Staaten) zu tätigen.

Bereits seit dem Jahr 1997 ist Valeo auf dem indischen Subkontinent vertreten. Aktuell beschäftigt das Unternehmen knapp 1000 Mitarbeiter an vier Produktionsstandorten in Chennai (Getriebe- und Lagerkomponenten) und Pune (Sicherheits- und Elektroniksysteme) sowie im Valeo Engineering Center India (ebenfalls in Chennai). Außerdem will Valeo mit der Produktion von Licht- und Wischersystemen in Indien gegen Ende dieses Geschäftsjahres beginnen.