TRW eröffnet Testzentrum in Chinas Norden

TRW hat in Heihe im Norden Chinas ein neues Testgelände eröffnet, um seine Entwicklungskapazitäten in im Reich der Mitte auszubauen.

Die Testeinrichtung verfügt über verschiedene Fahrbahnoberflächen, die für Tests von aktiven Sicherheitssystemen wie Brems- und Lenksystemen sowie für integrierte Fahrzeugkontroll- und Fahrerassistenzsysteme ausgelegt sind. »Heihe bietet erstklassige Testbedingungen und eines der größten Angebote von Testoberflächen im asiatisch-pazifischen Raum. Das Testzentrum ermöglicht, unsere Kunden vor Ort zu unterstützen und den Zeitaufwand für Wintertests zu reduzieren. Darüber hinaus können wir in Heihe neue und erweiterte Sicherheitssysteme für nationale und globale Märkte entwickeln«, erklärt Nancy Gougarty, Vice President Asia Pacific Operations von TRW.

Das 142 ha große Testgelände umfasst ca. 130 ha Seestrecken und 12 ha Landstrecken. Zudem bietet das Zentrum eine Fahrdynamikfläche, eine Handling-Strecke, Eiskreise mit einem Durchmesser von 200 und 500 m sowie eine Eisfläche und eine µ-Split-Strecke zur Entwicklung und Erprobung aktiver Sicherheitssysteme. »Die neue Teststrecke verbessert unsere internen Wintertestmöglichkeiten erheblich. Sie bietet unseren Ingenieuren die Möglichkeit, vor Ort zu forschen und Daten zu sammeln. Darüber hinaus können wir das Fahrverhalten von Fahrzeugen direkt gemeinsam mit unseren Kunden prüfen und diskutieren«, ergänzt Jim Luo, General Manager der technischen Zentren von TRW im asiatisch-pazifischen Raum.

Das Testzentrum befindet sich im Songjitun Reservoir der chinesischen Provinz Heilongjiang und ist vom Flughafen Heihe aus leicht erreichbar. Mit dem neuen Testgelände in Heihe verfügt TRW nun über ein Netzwerk von 12 weltweiten Testanlagen, darunter sechs Winterteststrecken und vier Warmwetteranlagen sowie zwei Allwetterstrecken.