Treiber für 64 LEDs mit Fehlerdiagnose

Mit dem AS1116 erweitert austriamicrosystems seine Palette an LED-Treibern, um einen 8x8-Multiplex-LED-Treiber mit Fehlerdiagnose, der sich mit einer einzigen Versorgungsspannung zwischen 2,7 und 5,5V betreiben lässt.

Der AS1116 verfügt über eine Leistungsaufnahme von nur 0,6mA während des Betriebs und 200nA im Shutdown-Modus. Mit ihm lassen sich entweder acht Sieben-Segment-Anzeigen oder 64 einzelne LEDs mit 47mA pro Stelle oder 5,5mA pro LED betreiben. Der Strom lässt sich dabei über einen externen Widerstand anpassen.

Mit einer Genauigkeit von ±3 Prozent verbessert der LED-Treiber die Bildqualität von LED-Anzeigen, da er Intensitätsschwankungen zwischen LEDs und LED-Modulen minimiert. Die eingebaute 4-Bit-PWM-Funktion sorgt für eine digitale Helligkeitssteuerung oder ein separates 16-stufiges Dimmen jeder einzelnen Stelle.

Der AS1116 verfügt darüber hinaus über eine integrierte LED-Fehlererkennung. Mit Hilfe der Software-Ansteuerung lässt sich die Diagnosefunktion während des normalen Betriebs ausführen - was die Diagnosezeit minimiert. Der LED-Treiber erkennt alle offenen oder kurzgeschlossenen Stromkreise innerhalb des gemultiplexten 8x8-LED-Feldes und ermöglicht das Auslesen eines Fehlerberichts mit der Position der defekten LED.

Der AS1116 eignet sich für Betriebsumgebungen mit Temperaturen von -40 bis +85 °C und benötigt einen kleinen externen Widerstand und einen Kondensator. Der LED-Treiber ist in einem 0,6 mm dünnen TQFN-Gehäuse (4x4mm) erhältlich. Ein 24-poliges QSOP-Gehäuse ist ebenfalls verfügbar.