Toyota verkauft mehr als 2 Mio. Hybridautos

Toyota hat mit Ende August 2009 weltweit 2,01 Mio. Hybridfahrzeuge verkauft. Davon setze der japanische Automobilriese bisher allein in Europa 201.126 Toyotas oder Lexus mit Hybridantrieb ab.

Den größten Aufschwung erlebte der Hybrid-Absatz in den letzten zwei Jahren, in denen allein 50 Prozent der Verkäufe zu verzeichnen waren. Mit der Einführung der dritten Generation des Prius erwartet Toyota einen weiteren Aufschwung der Verkaufszahlen – so rechnet der japanische OEM mit 300.000 bis 400.000 verkauften Einheiten im Jahr 2009. In Europa liegen bereits 17.000 Bestellungen vor. Allein in Deutschland haben sich bereits 2.500 Kunden für den neuen Prius entschieden, obwohl er hierzulande erst im September offiziell ausgeliefert wird.

Begonnen hat alles im August 1997, als Toyota in Japan den »Coaster Hybrid EV« auf den Markt brachte. Im Dezember desselben Jahres folgte mit der ersten Prius-Generation das erste serienreife Hybridfahrzeug. Im Jahr 2003 folgte die zweite Generation. Aktuell hat Toyota insgesamt dreizehn verschiedene Hybridmodelle im Protfolio, darunter auch drei Nutzfahrzeugvarianten in Japan. Und noch weitere Hybridmodelle sollen folgen, so zum Beispiel der Auris Hybrid im nächsten Jahr.

Ziel des japanischen OEMs ist es, ab dem Jahr 2020 den Hybridantrieb in fast allen Modellreihen anbieten zu können und die Verkaufszahlen innerhalb der nächsten Dekade auf eine Million Hybridfahrzeuge pro Jahr zu steigern. Für Toyota stellt der Hybridantrieb eine Schlüsseltechnologie in der Entwicklung alternativer Antriebe dar, da er sich mit vielen anderen Energiequellen, wie zum Beispiel der Brennstoffzelle, koppeln lässt.