Temperatursensor bis 125 Grad

Catalyst startet Aktivitäten im Temperatursensormarkt mit einem neuen Baustein mit 12-bit digitalem Ausgang.

Der neue CAT6095 von Catalyst Semiconductor ist ein Temperatursensor mit 12-bit digitalem Ausgang und ist in einem 0,55 mm flachen UDFN-Gahäuse verfügbar. Die Spezifikationen des Bausteins entsprechen im vollen Umfang dem JEDEC Standard JC42.2. Über den gesamten Versorgungsspannungsbereich (3,0 to 3,6V) liefert der Baustein im  Temperaturbereich +75°C bis +95°C eine Genauigkeit ±1°C, bzw. im Bereich von  -20°C bis +125°C eine Genauigkeit von ±3°C. Die Systemtemperatur wird etwa zehn mal pro Sekunde gemessen und abgespeichert und mit den drei, in  internen Speicherregistern, hinterlegten Trigger-Werten  verglichen. Die abgespeicherten Temperaturwerte können vom System über die I2C/SMBus-Schnittstelle ausgelesen werden, wobei das Über- bzw. Unterschreiten der Trigger-Werte über einen Event-Pin angezeigt wird.

Zusätzlich zum platzsparenden 2 x 3 x 0,55 mm UDFN-Gehäuse ist CAT6095 auch einem 2 x 3 x 0,8mm TDFN-Gehäuse verfügbar. Beide Gehäuse verfügen über ein integriertes Metall-Pad auf der Bausteinunterseite, wodurch optimierte thermische Anbindung des Bausteins an die Leiterplatte und damit eine schnellere Temperaturerfassung ermöglicht wird.

Der Einzelpreis für den Temperatursensor CAT6095 liegt für 10.000 Stück bei 0,35 Dollar. Muster sind sofort verfügbar. Die Lieferzeit für Volumenfertigung liegt bei sechs bis acht Wochen.