Tata Motors: Neuer Standort für Nano-Werk

Nach turbulenten Monaten rund um das geplante Nano-Werk in Singur, Provinz West Bengal, hat der Aufsichtsrat des indischen Automobilbauers nun für den neuen Standort Sanand in der Provinz Gujarat entschieden.

Damit zieht Tata Motors einen Schlussstrich unter das Kapitel Singur. »Am Standort in der Provinz Gurajat, dessen Eigentümer bereits die dortige Regierung ist, wird so schnell wie möglich das neue Stammwerk für den Nano entstehen«, sagte Ratan N. Tata, Chairman von Tata Motors.

Im Nano-Werk (auf dem 1100 Hektar großen Gelände in Sanand) sollen pro Jahr 250.000 Fahrzeuge vom Band rollen. Außerdem kann die Kapazität des Werkes, nach dessen Vollendung, problemlos auf 500.000 Einheiten pro Jahr erweitert werden. Insgesamt sollen rund 10.000 Arbeitsplätze in der Provinz Gurajat durch das Werk geschaffen werden.