Texas Intruments Synchroner 48 V COT-Abwärtsregler für Automotive macht Designs kompakter

Basieren auf der Constant-On-Time-Architektur: Texas Instruments 48-V-Spannungsregler für Stromversorgungen mit einem oder mehreren Ausgängen.
Basieren auf der Constant-On-Time-Architektur: Texas Instruments 48-V-Spannungsregler für Stromversorgungen mit einem oder mehreren Ausgängen.

Texas Instruments hat für Stromversorgungen mit einem oder mehreren Ausgängen drei 48-V-Abwärtsregler mit integrierten High-Side- und Low-Side-MOSFETs auf den Markt gebracht. Die Fly-Buck-Komponenten LM25017 (650 mA), LM25018 (300 mA) und LM25019 (100 mA) basieren auf einer Constant-On-Time-Architektur (COT).

Die Leiterplattenfläche reduziert sich hierdurch um 40 Prozent im Vergleich zu traditionellen Designs, die mehrere Spannungsregler erfordern. Kommen sie zusammen mit TI‘s Online-Designtool WEBENCH zum Einsatz sollen sie  ein einfacheres und zügigeres Design von HV-Spannungsreglern beispielsweise für Automotive-Anwendungen ermöglichen.

Mit den Bausteinen lassen sich nichtisolierte Spannungsregler und Multi-Output-Stromversorgungen für Eingangsspannungen bis zu 48 V realisieren. Dank der Verfügbarkeit der Produkte in pinkompatiblen LLP- und PSOP-Gehäusen steht hier eine skalierbare Lösung zur Verfügung, die ein breites Leistungsspektrum abdeckt. Jeder Fly-Buck-Regler kann für positive oder negative Ausgangsspannungen oder für mehrere isolierte Ausgänge mit hervorragenden Kreuzregelungs-Eigenschaften konfiguriert werden.

Die Komponenten sind Pin-kompatibel zu den Reglern des Herstellers mit einem Eingangsspannungsbereich bis zu 100 V, nämlich dem LM5017 (600 mA), dem LM5018 (300 mA) und dem LM5019 (100 mA). Für Designs mit einer Versorgungsspannung von 3,3 oder 5 V, die eine isolierte Spannung bei einer Leistung bis zu 2 W benötigen, stellt Texas Instruments den Fly-Buck-Baustein TPS55010 zur Verfügung, der sich durch einen hohen Wirkungsgrad und primärseitige Regelung auszeichnet.

Die Regler stehen ab sofort in thermisch optimierten LLP- und PSOP-Gehäusen mit 8 Pins für Preise von 1,25 US-Dollar (LM25017), 1,12 US-Dollar (LM25018) und 1 US-Dollar (LM25018) ab jeweils 1.000 Stück zur Verfügung. AEC-Q-100-qualifizierte Versionen sollen ab Mai 2013 lieferbar sein.