Bosch Stühlerücken in der Geschäftsführung

Dr. Rolf Bulander, Robert Bosch GmbH
Dr. Rolf Bulander, Robert Bosch GmbH.

Der Aufsichtsrat der Robert Bosch GmbH hat Dr. Rolf Bulander (54) mit Wirkung vom 01.07.2013 zum Mitglied der Geschäftsführung ernannt. Zum gleichen Zeitpunkt wird Dr. Stefan Asenkerschbaumer (56) neuer stellvertretender Vorsitzender der Bosch-Geschäftsführung.

Gleich mehrere Personalentscheidungen hat die Robert Bosch GmbH bekannt gegeben. So wird Dr. Bernd Bohr (56) aus persönlichen Gründen nach 30-jähriger Tätigkeit für Bosch und 10-jähriger Arbeit für den größten Unternehmensbereich Kraftfahrzeugtechnik aus der Bosch-Gruppe austreten, um sich künftig beratenden und Aufsichtsrats-Tätigkeiten widmen zu können sowie mehr Zeit für seine Familie und seine privaten Interessen zu haben.

Dr. Rolf Bulander (54), seit 1988 bei Bosch tätig, ist künftig innerhalb der Bosch-Geschäftsführung für die zentrale Funktion Qualität und die Geschäftsbereiche „Gasoline Systems", „Diesel Systems" und „Starter Motors and Generators" sowie die Bosch Engineering GmbH zuständig. Der studierte Maschinenbauer war in verschiedenen Funktionen auch außerhalb der Kraftfahrzeugtechnik tätig, zuletzt ab 2010 als Vorsitzender des Bereichsvorstandes im Geschäftsbereich Gasoline Systems.

Dr. Stefan Asenkerschbaumer (56) wird neuer stellvertretender Vorsitzenden der Bosch-Geschäftsführung. Asenkerschbaumer ist seit 2010 innerhalb der Bosch-Geschäftsführung für den Finanzbereich, Einkauf und Logistik sowie Informationsverarbeitung zuständig. Er ist seit 1987 in der Bosch-Gruppe tätig.

Wolf-Henning Scheider (50) wird ab 01.07.2013 Koordinator des Bosch-Unternehmensbereiches Kraftfahrzeugtechnik. Er verantwortet die Bereiche Marketing und Verkauf sowie den Verkauf Kraftfahrzeug-Erstausrüstung und ist damit erster Ansprechpartner für weltweite Automobilkunden. Darüber hinaus ist er für die Bereiche Automotive Aftermarket, Electrical Drives und die ZF Lenksysteme GmbH zuständig. Neben Scheider und Bulander wird Dr. Dirk Hoheisel (54) von diesem Zeitpunkt an im Unternehmensbereich Kraftfahrzeugtechnik die Verantwortung für die Geschäftsbereiche Car Multimedia, Chassis Systems Control und Automotive Electronics tragen. Er ist außerdem für die Systemintegration in der Kraftfahrzeugtechnik verantwortlich.

Peter Tyroller (55) übernimmt ab 01.07.2013 von Uwe Raschke (55) die Verantwortung für die Region Asien-Pazifik mit Sitz in Schanghai und von Bohr die für Indien. Bisher war Tyroller, seit 2006 Mitglied der Bosch-Geschäftsführung, zuständig für die zentrale Funktion Marketing und Verkauf, den Verkauf Kraftfahrzeug-Erstausrüstung sowie den Geschäftsbereich Automotive Aftermarket.