Analog Devices Stromverstärker mit geringer Temperaturdrift

Der Halbleiterhersteller Analog Devices hat mit dem AD8207 einen für hohe Spannungen ausgelegten Stromverstärker vorgestellt, der eine geringe Offset-Temperaturdrift von maximal 1 µV/K bietet und sich speziell für Industrie- und Automobilanwendungen eignet.

Der somit quasi driftfreie, bidirektionale Strom-Verstärker arbeitet im Automotive-Temperaturbereich von -40 bis +125°C. Er verstärkt kleine differentielle Strom-Shunt-Spannungen bei sich schnell ändernden Gleichtaktspannungen von -4 bis 65 V (5 V Versorgungsspannung) bzw. von -4 bis 35 V (3,3 V Versorgungsspannung) mit hoher Genauigkeit und unterdrückt eingangsseitig pulsbreitenmodulierte Gleichtaktspannungen.

Der AD8207 verfügt über Bandbreite von über 150kHz und erreicht einen Verstärkungsfehler von maximal 0,3 Prozent.

Als Zielapplikationen nennt ADI Strommessungen für Motorsteuerungen in sicherheitsrelevanten Automotive-Anwendungen wie elektrische Servolenkungene und vorausschauende Bremssysteme.

Der Baustein erfüllt die Anforderungen gemäß AEC-Q100 und wird in einem achtpoligen SOIC-Gehäuse gelifert. In tausender Stückzahlen kostet der AD8208 unter zwei Dollar.