STMicroelectronics und Navteq kooperieren bei Navigationslösung

STMicroelectronics hat ein Abkommen mit Navteq unterzeichnet. Ziel der Zusammenarbeit ist die Entwicklung einer digitaler Straßenkarte kombiniert mit Positionsdaten, um ADAS-Applikationen implementieren zu können.

Eingebettet in ein kleines Modul, ist die »Map and Positioning Engine« (MPE) dafür vorgesehen, die Fahrsicherheit und den Komfort in Kraftfahrzeugen zu verbessern, selbst wenn kein Navigationssystem eingebaut ist. Ausgestattet mit Informationen über die Entfernung bis zur nächsten Kurve und über den Radius dieser Kurve, kann die Engine mit einer MPE-Karte von Navteq für Applikationen genutzt werden, die die maximale Geschwindigkeit zum sicheren Durchfahren der Kurve errechnen und bei Überschreitung dieses Tempos den Fahrer visuell, akustisch oder haptisch warnen oder die Geschwindigkeit automatisch drosseln.

Darüber hinaus lassen sich auch Anwendungen realisieren, die eine Warnmeldung ausgeben oder ein Beschleunigen durch die adaptive Geschwindigkeitsregelung unterbinden, wenn sich das Fahrzeug auf der Verzögerungsspur einer Autobahnausfahrt oder in einem Innenstadtbereich mit Tempolimit befindet oder auf eine Ampelanlage nach einer Kuppe zufährt.