STMicroelectronics setzt auf SEMITOP-Module

Semikron und STMicroelectronics bündeln ihre sich ergänzenden Stärken und bieten ab dem 2. Quartal dieses Jahres gemeinsam kostengünstige und leistungsstarke Transistormodule im SEMITOP-Gehäuse an.

Beide Unternehmen kooperieren dazu in der Entwicklung und Vermarktung der integrierten Leistungsmodule für Industrie-, Consumer- und Automotive-Applikationen. Das SEMITOP-Gehäuse ermöglicht die Integration verschiedener Chips wie IGBTs, Freilaufdioden und Eingangsgleichrichter in einem einzigen Modul.

Genau darin liegt für STMicroelectronics der Reiz der Zusammenarbeit. Das Unternehmen, einer der Weltmarktführer bei Leistungshalbleitern, bietet bisher fast ausschließlich diskrete Lösungen an. Die wachsende Forderung der Kunden nach Modullösungen kann ST durch die Kooperation mit Semikron nun schnell befriedigen. »SEMITOP ermöglicht es uns, auf dem IGBT-Modulmarkt ein wettbewerbsfähiges Produkt anzubieten«, erläutert Filippo Di Giovanni, Leiter des Geschäftsgebietes IGBT bei STMicroelectronics, die Gründe für die Kooperation. »Durch diese Zusammenarbeit können wir unsere Marktführerschaft auf dem hochvolumigen Konsumgütersektor ausbauen und unseren Kunden einen weiteren Mehrwert bieten«, versichert der ST-Manager.

Näheres erfahren Sie ab Seite 1 der »Markt&Technik«-Ausgabe 16 vom 21. April.