Steckverbinder für Frontscheinwerfer und Heckleuchten

Erni Electronics hat sein MaxiBridge-Kabelsteckersystem erweitert. Das einreihige Kabelsteckersystem im 2,54-mm-Raster eignet sich für flexible Leiterplatten-Kabel-Verbindungen bei vielfältigen Anwendungen.

Die neuen Miniatur-Steckerkomponenten sind mit Stromstärken von bis zu 12 A/Kontakt belastbar (abhängig vom Kabelquerschnitt, Umgebungstemperatur, etc.). Bei der 8-poligen Ausführung kann ein Stecker so zum Beispiel bis zu 96 A verkraften.

Typische Anwendungen sind Kfz-Komponenten wie z. B. LED-Frontscheinwerfer oder Heckleuchten, industrielle Sensoren oder Aktuatoren, das Verbinden von dezentralen Einheiten mit Mutterplatinen beispielsweise Ventilatoren, LCDs, TFTs, LED-Displays, Programmiergeräte , Handbediengeräte, Studiokopfhörer, Stellmotoren, Schalttafelelemente, uvm.

Bei den Messerleisten sorgen seitliche Lötclips für hohe Halte- und Zugentlastungskräfte. Die zwei separat wirkenden Kontakt-Verriegelungsarten (Primär- und Sekundärverriegelung) der Federleiste halten hohe Schwing- und Schockbelastungen aus.

Die Messer-Feder-Rastverriegelung kann ohne Werkzeug gelöst werden. Es sind vier farblich (rot, grün, schwarz, blau) und mechanisch verschiedene Kodierungen möglich. Die Federleiste ist ausgelegt für Crimpkontakte, die Litzenleiter der Querschnitte AWG 24, 22 und 20 aufnehmen. Kontakte für AWG 18 und 16 sind in Vorbereitung.

Das neue Steckverbindungssystem ist für die vollautomatische Bestückung bzw. Verarbeitung in SMT-Prozesslinien ausgelegt.