Standalone-LIN-Transceiver

ON Semiconductor bringt mit dem NCV7321 einen Standalone-LIN-Transceiver auf den Markt der über eine verbesserte elektromagnetische Verträglichkeit (EMV), eine höhere Beständigkeit gegen elektrostatische Entladungen (ESD, bis zu ± 8 kV) und eine geringere Verlustleistung aufweist.

Der LINv2.1- und J2602-konforme NCV7321 verfügt über den gleichen Funktionsumfang wie der AMIS-30600 (und ersetzt diesen), weist aber eine andere Anschlussbelegung auf. Zu den möglichen Anwendungen des Bausteines zählen Steuergeräte für Reifendrucküberwachungssysteme, Empfänger für Remote-Key-Entry, elektronische Lenkradsperren, Fensterheber, automatische Schiebedächer, Alarmanlagen sowie elektrische Sitz- und Spiegeleinstellungen.

Der LIN-Transceiver vervollständigt das LIN-Transceiver-ASSP-Portfolio von ON Semiconductor, bietet die gleiche Funktionen wie der NCV7420, ist aber im Gegensatz zu den derzeitigen Varianten ohne integrierte Spannungsregler ausgestattet. Zu den weiteren Leistungsmerkmalen zählen ein Schutz gegen Kurzschluss zwischen Versorgung und Masse, eine Abschaltung bei erhöhten Temperaturen und eine integrierte Stromanstiegssteuerung, die eine geringe elektromagnetische Störstrahlung garantiert. Der Betriebstemperaturbereich erstreckt sich von -40 bis 105°C.

»Der NCV7321 bietet Tier-1- und Tier-2-Zulieferern im Automotive-Bereich eine weitere Option, LIN-fähige Netzwerke in Fahrzeuge zu implementieren« erklärte Jan Polfliet, Manager ASSP Automotive Products bei ON Semiconductor. Der NCV7321 ist ab sofort im 8-poligen SOIC-Gehäuse für 0,70 Dollar erhältlich (Mindestabnahme 1000 Stück).