Solider Umsatzanstieg

Das erste Quartal 2007 hat sich für Elmos trotz Restrukturierung positiv entwickelt.

Die Ergebnisse sind jedoch durch Einmalaufwendungen zur Restrukturierung der Tochtergesellschaften SMI in Milpitas, USA, und Elmos Advanced Technology in Nijmegen, Niederlande, belastet. Der Umsatz stieg um 9,8 Prozent auf 41,2 Millionen Euro (Vorjahr: 37,6 Millionen Euro). Der Nettogewinn – ohne Berücksichtigung der Restrukturierungsaufwendungen – belief sich auf 2,5 Millionen Euro oder 6,0 Prozent des Umsatzes, was einer Steigerung gegenüber dem Vorjahreszeitraum von 36,8 Prozent entspricht.

Das EBIT kletterte ohne die Einmaleffekte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum von 3,6 Millionen Euro auf 4,4 Millionen Euro. Dies entspricht einer Steigerung um 22,3 Prozent. Unter Berücksichtigung der Einmaleffekte sank das EBIT auf 458 000 Euro.

Die Umsatzprognose des Unternehmens für das Jahr 2007 bleibt unverändert bei einem Wachstum von rund zehn Prozent.