Silicon Labs: Kleiner Automotive-Kommunikations-Controller

Der hochintegrierte C8051F50x reduziert die Leiterplattenfläche und ist besonders geeignet für kompakte Anwendungen im Automobil wie Fensterheber, Sitzeinstellung und Lenkwinkelerfassung.

Die Mixed-Signal-MCU-Familie C8051F50x integriert jetzt einen hochleistungsfähigen Präzisionsoszillator. Er unterstützt CAN- und LIN-Netzwerke ohne externen Quarz oder Resonator.

Mit höchster Funktionsdichte für Automotive-Anwendungen:

Im 5 mm x 5 mm großen Gehäuse befinden sich neben einem 50-Mips-Core bis zu 64 KByte Flash, 4 KByte RAM, ein 32-Message-Puffer CAN 2.0B Hardware-Controller und ein Hardware LIN 2.0 Controller. Damit haben Anwender genügen Speicher- und Rechenleistung für Echtzeit-Anwendungen mit CAN- und LIN-Software-Stacks zur Verfügung. Der Präzisionsoszillator bietet eine Genauigkeit von ±0,5 Prozent über den Temperaturbereich von -40 bis +125 ºC und den Spannungsbereich von 1,8 bis 5,25 V. Somit erfordert der Baustein keine speziellen Betriebsbedingungen, um die Datenblatt-Spezifikationen zu erreichen.

Leistungsfähige Analogfunktionen

Der 12-Bit/32-Kanal-A/D-Wandler mit 200 KSamples/s weist einen sehr guten Rauschabstand (SNR) auf und arbeitet bei gleichzeitiger Analog- und Digitalverarbeitung sehr genau. Die Analog-Leistung umfasst auch eine präzise Spannungsreferenz, die bei integrierten Lösungen nicht üblich ist. Der programmierbare Komparator bietet eine leistungsfähige Lösung zur Motor-Kommutierung. Integriert ist auch ein Temperatursensor, der Diagnose- und Kalibrierungsfunktionen unterstützt.

»Zuverlässigere Elektronik zur Entwicklung effizienter und sicherer Fahrzeuge sorgt für eine hohe Nachfrage nach kosteneffizienten und hochleistungsfähigen Mixed-Signal-Lösungen,« so Derrell Coker, Vice President und General Manager bei Silicon Labs. »Durch die neue 8-Bit-Automotive-MCU-Reihe bieten wir nun weitere Möglichkeiten, die In-Car-Kommunikation zu vereinfachen und gleichzeitig neue Leistungsmerkmale hinzuzufügen.«

Für alle Bausteine der Reihe steht ein Entwicklungs-Kit zur Verfügung, das es erlaubt, sofort mit dem Systemdesign zu beginnen. Zum Lieferumfang gehören auch IDE, Target-Board, Kabel und Stromversorgung. Auch eine ToolStick Daughter Card, ein Base Adapter und eine Programmierkarte sind vorhanden. Die Produkte entprechen ISO/TS-16949 und sind AEC-Q100-qualifiziert.

Die Mitglieder der C8051F50x-Familie sind im 32-poligen und 48-poligen QFN- und QFP-Gehäuse erhältlich. Die Preise beginnen bei 1,87 Dollar bei Abnahme von 10.000 Stück. Das Entwicklungs-Kit C8051F500DK kostet 99 Dollar, der ToolStick502DC 9,90 Dollar.