Sharp entwickelt Automotive-CMOS-Sensoren

Sharp hat mit der Entwicklung von CMOS-Sensoren für Automobilanwendungen begonnen.

Als ersten Sensor der CMOS-Serie für Automobilanwendungen plant Sharp in der zweiten Jahreshälfte 2009 einen 1/4-Zoll-VGA-Sensor für Rückfahrkameras auf den Markt zu bringen. Ab 2011 ist darüber hinaus die Einführung eines 1/3-Zoll-CMOS-Sensors im WVGA-Format geplant, der mit einer Aufnahmegeschwindigkeit von 30 Bildern pro Sekunde für den Einsatz in Kameras für Fahrerassistenzsysteme gedacht ist.

Langfristig geht die Entwicklung bei den CMOS-Sensoren hin zu Auflösungen im Megapixel-Bereich und zu Blickwinkeln bis 180 °, so dass sich größere Sichtbereiche mit nur einer Kamera abdecken lassen. Technologiebedingt erreichen CMOS-Sensoren höhere Bildraten als CCDs und haben einen größeren Dynamikbereich, so dass CMOS-basierte Kameras auch bei schneller Bewegung und starkem Blendlicht wie durch entgegenkommende Scheinwerfer klare Bilder liefern.